Nacherfüllung Baumaterialkauf zwischen gewerblichen Unternehmen

Nacherfüllung ist nur die Nachlieferung einer mangelfreien Sache. Ein- oder Ausbaukosten werden beim bloßen Materialkauf zwischen gewerblichen Unternehmen nicht geschuldet, so der Bundesgerichtshof im Urteil vom 17.10.2012 – VIII ZR 226/11. Ein Verschulden – als Voraussetzung für Ansprüche Schadensersatz statt der Leistung – könne nach §280 BGB allein deshalb dahingestellt bleiben, da der Nachweis des Vertretenmüssens nicht gelinge.

Etwas anderes gilt gegebenenfalls für Ausbaukosten für Verbraucherverträge.

Ich berate Sie gerne.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>